Termine & Veranstaltungen Alle Termine | Medien | Landkarte | Termineingabe
Johannes v.Gmunden Wanderung
Durch Gmunden auf den Spuren von J.v.Gmunden
Johannes von Gmunden (ca. 1385-1442)
war der wichigste spätmittelalterliche Astronom seiner Zeit in Europa, Universitätsprofessor in Wien, u.a. Dekan der Artistenfakultät, Chorherr zu St. Stephan in Wien, und wird als wesentlichster Wegbereiter der astronomischen Wissenschaften im Humanismus angesehen; aktuelle amerikanische Gelehrtenlexika bezeichnen ihn als „the most outstanding medieval astronomer“. Nicht zuletzt stammen von ihm der erste jemals in Europa gedruckte Kalender, der als „Gmundtischer Kalender“ berühmt wurde, und Tafeln zu den Mondbewegungen, nach denen selbst Christoph Kolumbus navigierte.
Johannes von Gmunden ist das wohl berühmteste Kind der Stadt Gmunden in seiner langen Geschichte, aber ausser auf einem Erinnerungsschild am Rathaus ist der Name weder in Gmunden noch in Oberösterreich sehr geläufig. Dagegen soll Abhilfe geschaffen werden einerseits durch Tagungen (eine 2006, der Tagungsband ist im Museum erhältlich, eine weitere wird im Juni 2011 stattfinden) anderseits durch Vorträge und „Stadtwanderungen auf den Spuren von Johannes von Gmunden“. Diese wird Prof. Dr. Rudolf Simek an den Abenden des 14. und 28. Juli, am 4. und 18. August sowie am 22. September führen, wobei sowohl ein Kurzvortrag im Johannes von Gmunden-Raum im K-Hof als auch ein Besuch der Gmundner Sternwarte ( http://www.eisner-sternwarte.at ) vorgesehen sind
RegionOberösterreich (Österreich)
WasVortrag, Führung, Beobachtung
Wann18.08.2010, 20:00 Uhr bis 22:30 Uhr
WoGmunden, Kammerhofmuseum
Kammerhofgasse 8
WerProf. Dr. Rudolf Simek
KontaktProf. Dr. Rudolf Simek , upp107@uni-bonn.de, +436502144090
Termin bearbeiten